Abschlussfeier der Klassen BVJ, BFI und BFII in Rockenhauen

Am Freitag, 22.06.2018, um 08:30 Uhr "bündelte" die Klasse Berufsfachschule I, Fachrichtung Hauswirtschaft die Aufmerksamkeit der Anwesenden mit dem Cup Song und eröffnete damit die Abschlussfeier in der Sporthalle der BBS Donnersbergkreis am Standort Rockenhausen.

 

Frau Dagmar Tittnags, die Abteilungsleiterin, gratulierte anschließend mit etwas "Statistik" zu den unterschiedlichen Abschlüssen und Qualifikationen und verdeutlichte somit die vielfältigen Anlässe für diese Feier.

 

Im Berufsvorbereitungsjahr Metall erlangten sechs Schüler und im BVJ Hauswirtschaft vier Schülerinnen und Schüler die Berufsreife.

 

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule I führt zum Erwerb beruflicher Grundkompetenzen.

Zusätzlich können sich die Schülerinnen und Schüler für den

Übergang in die Berufsfachschule 2 qualifizieren.

 

Dies gelang in der BFI Haus-wirtschaft 17 a drei SuS, in der BFI Pflege und Gesundheit 17 c elf SuS, in der BFI Metall 17 d zwei Schülern und in der

 BFI Wirtschaft und Verwaltung 17 e acht SuS.

 

Den qualifizierten Sekundarabschluss I erreichten zwanzig Schülerinnen und Schüler der Klasse Berufsfachschule 2 17 a.

 

Die Abteilungsleiterin bezog sich auf das Gedicht Stufen von Hermann Hesse und forderte die Schülerinnen und Schüler auf, ihre Lebensstufen stets heiter zu erklimmen, Ziele zu formulieren und die sich bietenden Möglichkeiten zu ergreifen.

 

Der Klassenleiter der BFI Metall, Herr Markus Zimmermann, freute sich im weiteren Verlauf der Feier darüber, dass aus seiner Klasse über 50 % der Schüler die sich bietenden Chancen ergriffen haben und eine Ausbildung zum 1. August 2018 antreten werden.

 

Im an die Rede der Abteilungsleiterin anschließenden Rap beschrieb die Schülerin Jenny Bernhard [BF 2] das vergangene Schuljahr sehr treffend u. a. mit den Worten: „Es wurde viel gelacht und gestritten, aber nicht gelitten." Die Klasse bedankte sich beim Klassenleiterteam, Frau Susanne Schmidtchen und Herrn Matthias Müller, für die Begleitung durch das Jahr.

 

Im Lied der BFI PG 17 c betonten die SuS, dass es wichtig ist, dass jeder sein Ding finde, seinen Weg gehe und nicht das lebe, was andere sich vorstellen. Sie bedankten sich bei ihrer Klassenleiterin, Frau Marie-Luise Ruppenthal, der es gelungen ist, jede und jeden auf ihrem bzw. seinem Weg zu begleiten.

 

Über den Einsatz der Schüler des Berufsvorbereitungsjahres beim BVJ-Turnier, das seit 2001 jährlich in Eisenberg stattfindet, freute sich Herr Martin Becker [Sportkoordinator Standort Rockenhausen] und konnte der Klasse Berufsvorbereitungsjahr Sprach-förderung [BVJ S 17 c] die Urkunde für den 2. Platz überreichen.

 

Die Klasse BVJ Holz am Standort Eisenberg hatte den 1. Platz erreicht. Das Turnier um den Wanderpokal wird zwischen allen BVJ-Klassen der beiden Standorte Eisenberg und Rockenhausen und den BVJ-Klassen der BBS Bad Dürkheim ausgetragen.

 

Beim jährlichen Sportfest der Klassen BVJ, BF I, BF 2 sowie der Höheren Berufsfach-schule Automatisierungstechnik am Standort Rockenhausen erreichten die SuS des BVJ Metall den 2. Platz und die SuS der BFI PG 17 c den 3. Platz.

 

Anschließend wurden die Klassenbesten durch die Klassenleiter geehrt:

 

BVJ Hw 17 a  [Frau Ursula Müller]                              Nina Klingkowski

BVJ Me 17 d  [Herr Achim Edinger]                            Oskar Cwik

BVJ S 17 c     [Frau Julia Kiseleski]                            Ibsa Ali

BVJ S 17 f     [Frau Julia Kiseleski]                             Mahmoud Masto

BFI HW 17 a  [Frau Iris May]                                       Leon Miklo

BFI PG 17 c   [Frau Marie-Luise Ruppenthal]             Mohammad Alzaid

BFI Metalltechnik 17 d [Herr Markus Zimmermann]  Torben Greß

Herr Zimmermann ehrte zusätzlich den Schüler Khaldon Almolqui für seine erfolgreiche Integration. Der Schüler ist seit drei Jahren in Deutschland und hat einen Ausbildungsplatz.

 

BFI WV 17 e [Herr Martin Becker]                              Thorsten Höing

BF 2 17 a     [Frau Susanne Schmidtchen]                 Sarina Schuck

 

Mit der Übergabe der DSD 1 Pro-Zertifikate endete die Abschlussfeier gegen 09:30 Uhr.

 

Das Deutsche Sprachdiplom 1 Professional [Berufsbildung] bescheinigt der Inhaberin/dem Inhaber, dass sie/er die Niveau-Stufe A2 oder B1 in Deutsch erreicht hat. Dieses Sprachniveau wird für die Aufnahme einer beruflichen Ausbildung vorausgesetzt. Im Fremdsprachenunterricht haben die SuS i. d. R. vier Jahre Zeit dieses Niveau zu erreichen. Die geehrten SuS erreichten diese Niveaustufe in zwei Schuljahren. Die BBS Donnersbergkreis Standort Rockenhausen hat sich als ein Landesprüfungszentrum für dieses Diplom [unterzeichnet von der Bildungsministerin Frau Dr. Hubig] qualifiziert und überreichte die folgenden Zertifikate heute zum ersten Mal.

 

Niveau B1:   Ibsa Ali, Naser Maladi, Sofia Tihaja, Mostafa Hamadi,
                    Labeeb Ahmad, Fartun Ali Abdi, Khaldon Almolqi,

                    Salvator Vicino, Abdirizak Abdirahman, Ali Jitou

 

Niveau A 2:  Ahmad Al Haroun, Mohammad Alermani

 

Teilleistungen: Mohammad Alzaid

 

 

Rockenhausen, 22.6.2018                                                                               gez. Andrea Maupai