1. Platz beim Bundesleistungstest der Kfz-Mechatroniker

Am Dienstag, den 9.Januar 2018 besuchten der Schulleiter der BBS Donnersbergkreis, Herr Matthias Frietsch und der Leiter des Bereichs Metalltechnik, Herr Michael Herrgen die Kfz-Werkstatt Markus Rölle in Börrstadt.

 

Grund dafür war ein sehr freudiges Ereignis. Sie überbrachten Herrn Nikolai Rölle, sowie seinem Vater und gleichzeitig Firmeninhaber Markus Rölle, die Glückwünsche der BBS-Donnersbergkreis zum 1.Platz beim Bundesleistungstest der Kfz- Mechatroniker, der im November, in Freiburg stattfand.

 

Nikolai Rölle absolvierte von 2013 bis 2017 im Betrieb seines Vaters die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker und war somit in dieser Zeit Schüler der BBS-Donnersbergkreis, die er als bester seines Jahrgangs beendete.

 

Der Weg zum Bundessieg war schon davor von vielen erfolgreichen Stationen geprägt. Als Kammerbester seines Jahrgangs schloss der 21-jährige seine Gesellenprüfung 2016/2017 ab. Daraufhin nahm er am Kammerwettbewerb der Handwerkskammer Pfalz teil, den er für sich entschied. Anschließend gewann er auch den Landeswettbewerb in Mainz, womit der Weg zum Bundesentscheid in Freiburg geebnet war.

 

Mit diesem Sieg in der Tasche geht es nun im September zu den „Euroskills“ nach Budapest, also der Europameisterschaft der Kfz-.Mechatroniker, wo er für Deutschland antreten wird.

Bis dahin wird der 21-jährige voraussichtlich schon die Meisterprüfung seines Handwerks in der Tasche haben. Er besucht zurzeit die Meisterschule in Kaiserslautern, um die Voraussetzungen zu schaffen, den elterlichen Betrieb, in dem er nach der Schule und am Wochenende schraubt, mittelfristig zu übernehmen.