"Die Räuber" - Theaterprojekt der BBS-Donnersbergkreis

Theaterprojekt im Kurs Darstellendes Spiel 2016/17

 

(dok) Am Freitag, dem 31. März, und Samstag, dem 01. April, wurde in der Aula der Berufsbildenden Schule Donnersbergkreis am Standort Eisenberg das diesjährige Theaterstück des Kurses Darstellendes Spiel der 12. Jahrgangsstufe aufgeführt.

 

Das Stück wurde von den Besuchern, unter denen auch Vertreter von Stadt und Kreis waren, gut aufgenommen und mit reichlich Applaus bedacht.

Die Schüler hatten auf Vorschlag der Kursleiterin das Stück „Die Räuber“ von Friedrich Schiller adaptiert und eingeübt. Ausgehend von einem notwendigerweise gekürzten Textauszug übersetzen sie das Stück in ein modernes Setting, ohne die zeitlosen Aussagen des Stückes zu Rebellion und Gerechtigkeit anzutasten.

 

Der Freiherr von Moor wurde zur Managerin einer Bank, mit welcher der ungeliebte Sohn Franz um die Vorherrschaft konkurriert; Karl lebt nun als Student in New York und schließt sich dann aus Verzweiflung dem organisierten Verbrechen an. Die dazu füh-rende Intrige des Franz wird per Email durchgeführt.

 

Insgesamt handelte es sich um eine Gemeinschaftsproduktion mehrerer Fachbereiche der Schule. Auf der Bühne standen so auch Schüler der Berufsfachschule, Bereich Pflege-und-Gesundheit.

 

Besonderen Anklang beim Publikum fanden die Überblendungen der Szenen auf der Bühne zu Filmsequenzen, welche die Schüler mit viel Einsatz vorbereitet hatten. Insbesondere ist hier der Schüler Daniel Schott zu erwähnen, der die Hauptarbeit bei der Videobearbeitung übernahm.

Eine gute Unterstützung für das Gesamtprojekt stellt Schulsozialarbeiter, Herrn Achim Galenschowski, dar, der bei den Proben unterstützte und am ersten Abend die Aufsicht über die Technik führte.

 

Das gewohnt professionelle Bühnenbild wurde vom Berufsvorbereitungsjahr der Holz-werkstatt des Kollegen Ralf Kleiner hergestellt. Herrn Kleiner konnte auch ein gebrochener Arm nicht vom termingerechten Aufbau der Bühne abhalten.

 

Dank für Unterstützung geht auch an den Kunstkurs der Jahrgangsstufe 12 des Wirt-schaftsgymnasiums für den Entwurf der Plakate und der Flyer.

Für die Versorgung mit leckeren Häppchen ist dem Hauswirtschaftskurs des Berufsvor-bereitungsjahres von Frau Ulrike Theobald zu danken.