Schule erleben - Fachpraktischer Schnuppertag an der BBD-Donnersbergkreis in Rockenhausen

Motiviert und interessiert zeigten sich am Mittwoch, 29.2.2012 Schülerinnen und Schüler der neunten Abschlussklassen der Realschule Plus Kirchheimbolanden beim diesjährigen Schnuppertag an der berufsbildenden Schule Donnersbergkreis.

 

Unter dem Motto „Schule erleben" nahmen 65 Schüler an den vielfältigen Kursen teil und konnten jeweils drei der fünf angebotenen Schnuppereinheiten besuchen. Begleitet wurden sie von ihren Lehrern Frau Sophia Herrmann, Herrn Joachim Seltmann und Herrn Timo Werel.

 

Ziel des Schnuppertages, der von der Abteilungsleiterin Dagmar Tittnags organisiert wurde, ist es, den Schülern, die auch schon zum Teil für die Berufsfachschule I angemeldet sind, die Scheu vor der neuen Schule zu nehmen, sie über die Fachrichtungen zu informieren und eine erste Bekanntschaft mit den Lehrern und den Räumlichkeiten der Schule zu ermöglichen.

 

Die Fachpraxis ist der Schwerpunkt der Berufsfachschule I und wird mit einem hohen Stundenanteil unterrichtet. Dieser praxisorientierte Unterricht findet großen Anklang bei den Schülern. UnterLeitung von Achim Edinger entstanden im Kurs Metallbearbeitung eigene Namensschilder aus Blech, bei Iris May im Schnupperkurs Hauswirtschaft/Gestalten drehte sich alles um das Thema „Wahrnehmung: Das Zitronenland", das die Schüler auch mit Lernspielen forderte. Den wunderbaren Duft von Gebäck verströmte der Raum, in dem Evelyn Hasselberg mit ihren Teilnehmern im Kurs Hauswirtschaft/Nahrungszubereitung unter dem Motto „Unser täglich Brot" selbstgebackenes Pizza-Brot herstellte.

 

Das Thema „Tommy´s Törtchen" im Kurs Wirtschaft und Verwaltung/Preispolitik unter der Leitung von Martin Becker und Martin Krezdorn fand ebenso großen Anklang wie der Kurs Pflege- und Gesundheit/Hygiene von Marie-Luise Krauß, in dem das Thema Hygieneschulung für die Händedesinfektion im Vordergrund stand. Unterstützt wurde Frau Krauß von Schülern der Höheren Berufsfachschule Sozialassistenz.

 

Das vielfältige Kursangebot machte eine umfassende Information über den Lehrinhalt möglich und die Schüler nahmen nach dem Unterricht etwas Selbsthergestelltes zur Erinnerung mit nach Hause. Entsprechend positiv fällt das Fazit der Schüler aus: Fast alle Teilnehmer waren entweder zufrieden oder sehr zufrieden und lobten sowohl die Form des Unterrichts als auch die LehrerInnen der BBS. Schule habe richtig Spaß gemacht und man habe viel gelernt.

 

(Hojnatzki/Tittnags 29.02.2012)