Leitbild der BBS-Donnersbergkreis - Version 1.0 - Stand 15.12.2011

Ausbildung für Leben und Beruf

Schülerinnen und Schüler erlangen und vertiefen im Rahmen des Besuchs eines Bildungsgangs an unserer Schule soziale, personale und fachliche Kompetenzen, welche sie für die Anforderungen des Lebens und der Berufswelt als Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen qualifizieren.

Wichtig sind uns hierbei

  • unsere Verantwortung für den Erfolg der Schüler und Schülerinnen,
  • die stete Anpassung an die sich verändernden Anforderungen unseres Lebensumfelds,
  • die enge Kooperation mit Ausbildungsbetrieben und
  • ein spannungsfreies Miteinander als funktionierende Schulgemeinschaft.

Deshalb setzten wir unseren Schülerinnen, Schülern und uns folgende Ziele:



  1. Unsere Schüler und Schülerinnen entwickeln ihre Fachkompetenz mit menschlicher Würde und sind bei Prüfungen erfolgreich. Wir unterstützen sie hierbei u.a. durch zielgerichteten Unterricht, Methoden selbstständigen Arbeitens, Prüfungsvorbereitungen, Projekte, Praktika und Zusatzqualifikationen.
  2. Unsere Schülerinnen und Schüler stärken ihre Sozialkompetenz und entwickeln ihre Personalkompetenz. Gegenseitiger Respekt, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sind für ein erfolgreiches und zufriedenes Leben unverzichtbar. Eine Förderung dieser Kompetenzen ist für uns selbstverständlich.
  3. Unsere Schülerinnen und Schüler sind auf das Berufsleben vorbereitet, hierzu pflegt die Schule einen engen Kontakt und Austausch mit allen Ausbildungseinrichtungen und informiert über Möglichkeiten nach dem Bildungsabschluss.
  4. Unsere Schülerinnen und Schüler bilden zusammen mit den Lehrkräften eine funktionierende Gemeinschaft. Die Zusammenarbeit erfolgt respektvoll. Schülerinnen und Schüler nutzen die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Schule und des Unterrichts.

1. Unsere Schüler und Schülerinnen entwickeln ihre Fachkompetenz mit menschlicher Würde und sind bei Prüfungen erfolgreich. Wir unterstützen sie hierbei u.a. durch zielgerichteten und handlungsorientierten Unterricht, Methoden selbstständigen Arbeitens, Prüfungsvorbereitungen, Projekte, Praktika und Zusatzqualifikationen.

  • Sie gewinnen Freude am Lernen.
  • Sie arbeiten auf gute Abschlüsse hin.
  • Sie werden in Projekten gezielt gefördert (z. B. Lesekompetenz)
  • Sie absolvieren betreute Praktika.
  • Sie erweitern ihr Fachwissen mit Hilfe außerschulischer Referenten und Referentinnen.
  • Sie arbeiten in fachbereichsübergreifenden Projekten.
  • Sie können Zusatzqualifikationen erwerben (z. B. ECDL-Führerschein, Fremdsprachenzertifikat).



2. Unsere Schülerinnen und Schüler stärken ihre Sozialkompetenz und entwickeln ihre Personalkompetenz. Gegenseitiger Respekt, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sind für ein erfolgreiches und zufriedenes Leben unverzichtbar. Eine Förderung dieser Kompetenzen ist für uns selbstverständlich.

  • Schüler und Schülerinnen pflegen ein faires Miteinander und einen respektvollen Umgang.
  • Sie tolerieren andere Kulturen und Meinungen.
  • Sie arbeiten im Team.
  • Sie handeln selbstkritisch.
  • Sie nehmen an sozialen Veranstaltungen teil (Anti-Sucht-Tag, Freizeiten, Klassenfahrt).
  • Sie gestalten Sport- und Gesundheitstage.
  • Sie zeigen ihre erworbenen Kompetenzen bei schulischen Projekten.



3. Unsere Schülerinnen und Schüler sind auf das Berufsleben vorbereitet, hierzu pflegt die Schule einen engen Kontakt und Austausch mit allen Ausbildungseinrichtungen und informiert über Möglichkeiten nach dem Bildungsabschluss.

 

  • Lehrkräfte tauschen sich regelmäßig mit Praxisanleitern und Ausbildern aus.
  • Lehrkräfte betreuen regelmäßig Schüler und Schülerinnen in Betrieben und Einrichtungen.
  • Lehrkräfte beraten Auszubildende und Ausbildungsbetriebe.
  • Lehrkräfte gestalten in Kooperation mit den dualen Partnern Abschlussprüfungen und beteiligen sich an der Durchführung.
  • Lehrkräfte führen praktische Prüfungen in Betrieben und Einrichtungen durch.
  • Schüler und Schülerinnen absolvieren Praktika im In- und Ausland.
  • Wir sind Teilnehmer am Wirtschaftsforum Donnersbergkreis.
  • Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte nehmen an Betriebsbesichtigungen teil.
  • Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte führen Aktionstage im Fachbereich Pflege und Gesundheit durch.



4. Unsere Schülerinnen und Schüler bilden zusammen mit den Lehrkräften eine funktionierende Gemeinschaft. Die Zusammenarbeit erfolgt respektvoll. Schülerinnen und Schüler nutzen die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Schule und des Unterrichts.



  • Lehrkräfte und Lernende (SMV) arbeiten respektvoll zusammen.
  • Lehrkräfte legen Wert auf Unterrichtsfeedback durch die Schüler.
  • Lehrkräfte repräsentieren gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern unsere Schule im Ausland (z. B. Europaaustausch)
  • Sie kooperiert mit anderen Schulen (FOS, Realschule Plus, Förderschulen).
  • Sie bietet BF-Schnuppertage für Sek.I Schüler und Schülerinnen an.
  • Sie pflegt Kooperationen mit anderen Einrichtungen (Fachhochschule Worms, AOK).
  • Sie führt Informations-Veranstaltungen an anderen und an der eigenen Schule durch.
  • Die Theater-AG präsentiert jährlich eine Aufführung.
  • Die Schule ist mit ihrer Homepage im Internet präsent.
  • Die Schule nimmt an jahreszeitlichen Märkten mit selbst hergestellten Produkten teil.
  • Die Schule wird durch einen engagierten Förderverein unterstützt.