Berufsfachschule II

Zielsetzung

Die BF II führt ohne fachliche Gliederungen in Fachrichtungen zum qualifizierten Sekundarabschluss I (mittlere Reife).

Aufnahmebedingungen

  • Absolvierung aller BF I Praxismodule mit einem Notenschnitt von mindestens 4,0
  • bei der Dokumentation über die Leistungen in den berufsübergreifenden Fächern der BF I ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0
  • in wenigstens zwei der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik die Note "befiedigend"

Dauer

Die BFII dauert ein Jahr und kann höchstens einmal wiederholt werden.

Fachrichtungen und Standorte

  • Ernährung und Hauswirtschaft/Sozialwesen (Standort Rockenhausen)
  • Gewerbe und Technik (Standort Eisenberg)
  • Gesundheit/Pflege (Standort Rockenhausen)
  • Wirtschaft und Verwaltung (Standort Eisenberg)

Optionen

  • Berufsausbildung in Berufen, die den qualifizierten Sekundarabschluss I verlangen
  • Übertritt in eine gymnasiale Oberstufe, z. B. Berufliches Gymnasium) mit dem Ziel der allgemeinen Hochschulreife (Abitur).
  • Übertritt in die zweijährige höhere Berufsfachschule (z. B. Automatisierungstechnik/Mechatronik, Sozialassistenz).
  • Übertritt in die Fachschule für Altenpflege

Dokumente

Nähere Informationen und Formblätter können Sie hier downloaden:

 

Informationsblatt BF I & BF II
BF_I_II_V7.pdf
PDF-Dokument [886.1 KB]
Aufnahmeantrag BF II
Aufnahmeantrag BF II.pdf
PDF-Dokument [134.1 KB]