Berufsvorbereitungsjahr

Zielsetzung

Das BVJ hat die Aufgabe, auf den Eintritt in eine Berufsausbildung vorzubereiten. Es ermöglicht den SchülerInnen innerhalb eines Schuljahres nachträglich einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erreichen und damit die Berufsreife zu erlangen.

 

Die Jugendlichen haben in verschiedenen fachpraktischen Schwerpunkten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Berufschancen zu erkennen, in Praktika Arbeitserfahrungen zu machen, individuelle Unterstützung und Beratung mit intensiver Betreuung durch Klassenleitung und Sozialpädagogen zu erhalten.

Aufnahmebedingungen

In das BVJ werden Jugendliche aufgenommen, die den Hauptschulabschluss nicht erreicht haben. Es können aber auch Jugendliche mit Hauptschulabschluss berücksichtigt werden, sofern sie nicht mit ausreichendem Erfolg dem allgemeinen Bildungsgang der Berufsschule folgen können.

Dauer

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) wird in Vollzeitform durchgeführt und dauert ein Jahr.

Abschluss

Ein Abschluss wird aufgrund der erzielten Jahresleistungen erreicht: in Deutsch muss mindestens die Note ausreichend erzielt werden, berufsbezogener Unterricht ist Sperrfach, in nur in einem anderen Fach darf die Note mangelhaft bestehen. Eine Abschlussprüfung findet nicht statt.

Schwerpunkte

Metall

Holz

Hauswirtschaft

Schwerpunkte an den Standorten

Standort Eisenberg:     Holz, Hauswirtschaft
Standort Rockenhausen:   Metall, Hauswirtschaft

Optionen

  • Absolventen des BVJ sind vom weiteren Berufsschulbesuch befreit, sofern sie kein Ausbildungsverhältnis eingehen. 
  • Besuch der Berufsfachschule
  • eines Ausbildungsverhältnisses/Beschäftigungsverhältnisses

Dokumente

Nähere Informationen und Formblätter können Sie hier downloaden:

 

Stundentafel BVJ
Stundentafel_BVJ.pdf
PDF-Dokument [107.6 KB]